• Bitte geben Sie ihren Suchbegriff ein.
  • /de/eonerleben/tools/suchergebnisse.html
  • true
  • 5
  • 20
  • &defType=dismax&indent=on&qf=title^2.0+description^1.0+body^0.5
  • true
  • false
  • Privat­kunden
  • Geschäfts­kunden
  • E.ON erleben
  • Frag E.ON

Der E.ON-Stromspar­check zu Weih­nachten

Advent, Advent, ein LED-Lichtlein brennt

Der Vorgarten leuchtet, aus der Küche duftet es nach Gänsebraten und die Weihnachtsmannmütze auf Opas Kopf blinkt im Takt zu „Jingle Bells“, das aus den Lautsprechern trällert. Weihnachten ist nicht nur das Fest der Liebe, sondern auch das Fest des Stromverbrauchs. Wir haben uns die weihnachtlichen „Stromfresser“ einmal genauer angesehen und geben Ihnen Tipps, wie Sie Ihren Stromverbrauch zur Weihnachtszeit etwas reduzieren können.

Photo by Tom Rickhuss on Unsplash
Photo by Tom Rickhuss on Unsplash

Oh, wir Fröhlichen – dank Plätzchen, Glühwein und Weihnachts­gans

Zur Weihnachtszeit herrscht Hochbetrieb in der Küche. Es wird gebacken, gebraten, gekocht und gegart. Alle Jahre wieder steigt deshalb der Stromverbrauch am ersten Weihnachtsfeiertag überdurchschnittlich an und sorgt für die sogenannten „Weihnachtsgans-Spitze“ mit nahezu 30 % höherem Verbrauch – zwölf statt neun Kilowattstunden (kWh/Tag).

Um auch in der schönsten Zeit des Jahres etwas Strom zu sparen, sollten Sie bereits beim Kauf Ihrer Küchengeräte auf eine Energieeffizienz von A++ oder A+++ achten. In der Anschaffung sind diese Geräte manchmal etwas teurer, dafür sparen Sie beim Verbrauch einiges und das Plätzchenbacken macht umso mehr Spaß.

Photo by Shortgirl Shortbread on Unsplash
Photo by Shortgirl Shortbread on Unsplash

Lichter­glanz, der alles andere in den Schatten stellt

Was wäre die Weihnachtszeit ohne all die Lichter, die in den Fenstern und Vorgärten glitzern. Zugegeben, mancher übertreibt es etwas mit der Beleuchtung. Allen voran die USA. Dort wird mit Weihnachtsdekoration mehr Energie verbraucht, als in Ländern wie Tansania oder Äthiopien insgesamt im Jahr. Wer bei Lichterketten, Leuchtpyramiden und blinkende Schlitten etwas sparen möchte, der setzt auf Weihnachtsschmuck mit LED-Lampen. Dadurch kann der Energieverbrauch nämlich um bis zu 90 Prozent gegenüber herkömmlichen Beleuchtungsmitteln reduziert werden. Mit einer Smart-Home-Steckdose können Sie Ihre Weihnachtsbeleuchtung außerdem ganz bequem per App fernsteuern oder automatisch an und ausschalten lassen.

Photo by James Wheeler on Unsplash
Photo by James Wheeler on Unsplash

Alle Lampen an. Auch die auf dem Kopf

Weihnachten ist das Fest der Liebe. Da verzeiht man seinen Mitmenschen auch mal den einen oder anderen Fehltritt, wie die blinkende Weihnachtsmannmütze. Was den Energieverbrauch dieses Accessoires betrifft, brauchen Sie sich keine Sorgen machen, der ist relativ gering. Um die optische Blinkbelastung für die Allgemeinheit aber zu reduzieren, plädieren wir für unbeleuchtete Bommelmützen. Die verbraucht so wenig Energie, dass sie auch beim Weihnachtsmarktbesuch im nächsten Jahr noch Ihren Kopf warmhält. Außerdem sehen sie einfach besser aus.

Photo by Roberto Nickson on Unsplash
Photo by Roberto Nickson on Unsplash
Photo by Tyler Delgado on Unsplash
Photo by Tyler Delgado on Unsplash

Stille Nacht? Von wegen

In der Vorweihnachtszeit laufen unsere elektronischen Geräte wie die Stereoanlange, Bluetooth-Boxen und der Fernseher länger und häufiger. Klar, es gibt ja auch jede Menge Weihnachts-Playlists und Filmklassiker, die die Stimmung wunderbar abrunden.

Wer Strom sparen möchte, lässt die Geräte nicht im Stand-By-Modus, sondern schaltet sie aus. Am Einfachsten geht das mit einer smarten Steckdose. Vor allem Eltern werden sie an Weihnachten gerne betätigen, um den Nachwuchs zu Tisch zu locken.

60€ Rabatt/Vertrag1,
jedes Jahr
60€ Rabatt/Vertrag1,
jedes Jahr

Das könnte Sie auch interessieren

1 Das Angebot gilt nur für Privatkunden. Ausgenommen sind: Rahmenverträge, Grund- und Ersatzversorgung sowie die E.ON Produktlinien Pur, Smart, Regional, Kombi, HanseDuo, BerlinStrom, Lifestrom flex, Lidl-Strom flex, Solar Cloud Basis und Heizstromverträge. Die aktuelle Übersicht über die ausgenommenen Energieverträge sowie die Teilnahmebedingungen finden Sie unter www.eon.de/agb-eonplus. Wenn bei zwei kombinierten Verträgen der monatliche Mindestabschlag insgesamt mindestens 120 € beträgt. Des Weiteren wird der dauerhafte Rabatt erst nach Ende der Erstvertragslaufzeit gezahlt, falls Sie einen Neukundenbonus einschließlich Sachprämie über 50 € bekommen haben. Der Rabatt von 60 € pro Vertrag ergibt sich immer im Vergleich zu nicht gebündelten Tarifen von E.ON, z. B. dem E.ON KlassikStrom in PLZ 67655 Kaiserslautern (Arbeitspreis 24,44 Cent/kWh, Grundpreis 125,02 €/Jahr, Jahreskosten bei 4.000 kWh: 1.102,73 €, Bruttopreise inkl. 19% Umsatzsteuer), Stand 15.10.2019. In anderen PLZ-Gebieten können die Preise abweichen.
  • /de/shop/warenkorb.html
  • Zum Warenkorb
  • Sie zahlen monatlich
  • Sie zahlen einmalig
  • Ihr Warenkorb ist leer. Fügen Sie jetzt Produkte hinzu!
  • Zum Shop
  • /de/pk/smarthome/produkte.html
  • Warenkorb
  • Warenkorb
  • MSIE [1-9][^0-9]
  • Ihr Browser wird nicht voll unterstützt.
  • Sie benutzen eine Version Ihres Browsers, die nicht vom Portal „Mein E.ON“ unterstützt wird. Daher ist ein Login leider nicht möglich.

    Um das Portal nutzen zu können, führen Sie bitte ein Browser-Update durch oder benutzen Sie einen anderen Browser.

     

  • Schließen