Smartes Türschloss
  • MSIE [1-9][^0-9]
  • Ihr Browser wird nicht voll unterstützt.
  • Sie benutzen eine Version Ihres Browsers, die nicht vom Portal „Mein E.ON“ unterstützt wird. Daher ist ein Login leider nicht möglich.

    Um das Portal nutzen zu können, führen Sie bitte ein Browser-Update durch oder benutzen Sie einen anderen Browser.

     

  • Schließen
  • /content/eon-de-zwei/de/shop/warenkorb.html
  • Zum Warenkorb
  • Sie zahlen monatlich
  • Sie zahlen einmalig
  • Ihr Warenkorb ist leer. Fügen Sie jetzt Produkte hinzu!
  • Zum Shop
  • /content/eon-de-zwei/de/pk/smarthome/produkte.html

Praxistest: Smartes Türschloss

Erfahrungsbericht einer berufstätigen Mutter

Praxistest
@E.ON

Mehr Sicherheit fürs Zuhause

Mama, schau mal, ich bin ohne Schlüssel in die Wohnung gekommen!“ Das Schulkind steht lachend vor mir in der Wohnung. Mir allerdings rutscht fast das Herz in die Hose. Sie ist einfach mal mit vollem Anlauf gegen die Tür gesprungen - und die ging auf, weil sie nicht abgeschlossen war. In diesem Moment muss ich daran denken, wie oft ich schon vergesse habe, hinter mir abzuschließen. Das Kleinkind auf dem linken Arm, die Bürotasche mit Laptop in der rechten Hand und die schwere Schultasche über den Rücken geschnallt. Da blieb keine Hand mehr frei die Wohnungstür abzuschließen. Dabei ist das extrem wichtig.

Mir wird wirklich mulmig. Erst vor kurzem waren zwei falsche Handwerker bei uns im Haus und behaupteten bei der alten Dame, die ein paar Stockwerke unter uns wohnt, sie kämen wegen eines Wasserrohrbruchs. Am Ende haben sie die ganze Wohnung der gutgläubigen Dame durchwühlt. Und dunkel kommt mir auch noch eine Erinnerung in den Sinn: Vor ein paar Monaten rief mich meine aufmerksame Nachbarin an, weil meine Wohnungstür offenstand, ich aber gar nicht da war. Sie hatte zum Glück den Wohnungsschlüssel und schloss für mich ab. Durch die Kälte hatte sich anscheinend das Schloss verzogen, wodurch die Tür aufgesprungen war. Auch in diesem Fall hatte ich die Türe mal wieder nur hinter mir zugezogen. Ohje, ich bin schon etwas um die Sicherheit besorgt. Einbruchsbanden machen unser Viertel unsicher und ich vergesse regelmäßig auch noch, richtig abzuschließen. Schlimmer geht es nun wirklich nicht!

Mehr Sicherheit mit dem smarten Türschloss

Also bin ich fest entschlossen: Eine sichere Lösung muss her. Aber einfach muss sie auch sein. Zum Glück gibt es mittlerweile smarte Türschlösser auf dem Markt, die ganz einfach zu bedienen sind – und sicher dazu! Ich entscheide mich für das Nuki Türschloss. Der Vorteil: Ich kann mittels App auf dem Handy die Tür auf- und zuschließen, aber auch mit einem Türöffner, wenn ich vollbepackt mit Einkäufen nach Hause komme. Ich frage mich allerdings: was ist, wenn die Technik mal nicht funktioniert? Komme ich wirklich sicher rein? Und ist das Installieren so einfach?

Nuki Türschloss
@E.ON

Intelligentes Türschloss installieren leicht gemacht

Die Installation ist einfach: Man klebt oder schraubt das Gerät, je nach vorhandenem Schloss, einfach von innen an die Tür. Außen ist also nichts zu sehen, der Aufsatz verändert also auch nichts am mechanischen Schließvorhang. Den Vermieter muss ich daher auch nicht fragen. Allerdings muss man eines beachten: Es ist ein Zylinder zu empfehlen, mit dem man notfalls auch von außen die Tür öffnen kann, denn den Schlüssel muss man innen in das Schloss hineinstecken. Das gibt mein Zylinder leider nicht her – also radle ich schnell in den Baumarkt und kaufe ein neues (Kostenpunkt: ca. 11 Euro).

So - Jetzt kann es also losgehen! Ich baue den alten Zylinder aus, den neuen ein und teste alles nochmal. Passt! Jetzt kommt das smarte Türschloss an die Reihe: Die Unterplatte wird innen in der Wohnung einfach aufgeklebt – die Oberplatte wird dann einfach aufgesetzt bis sie einrastet. Das war´s schon!

Die Installation ist einfach: Man klebt oder schraubt das Gerät, einfach von innen an die Tür @E.ON

App für smartes Auf-und Abschließen

Als nächstes lade ich die App herunter und berechtige auch meinen Mann dazu, das smarte Türschloss zu nutzen. Er soll schließlich heute Abend auch gleich in die Wohnung kommen. Klasse, ein Klick, und es funktioniert. Die App zeigt mir direkt an, ob die Tür auf- oder zugesperrt ist. Mit einem Wischen nach links oder nach rechts kann ich mit einem Handgriff auf- und zusperren. Und falls das Handy mal versagt oder der Akku leer ist, kann ich zum einen den Nuki Fob nutzen, einen Bluetooth Chip, mit dem ich noch einfacher zu- und entriegeln kann. Und notfalls kann ich auch immer noch manuell mit dem Schlüssel auf- und zu machen. Bevor aber die Batterien versagen, gibt es rechtzeitig vorher einen Hinweis auf mein Smartphone, dass ich die Batterien austauschen soll.

Voll bepackt in mein smartes Zuhause

Ich teste dann gleich mal das Türschloss, als ich gegen vier Uhr nach Hause komme: Rechts das Kleinkind auf dem Arm (das noch nicht laufen kann und immer Richtung Treppe krabbelt, wenn ich es auf den Boden setze), links den Laptop, Bürotasche, Schulranzen und die wichtigsten Essenseinkäufe für den Nachmittag. Hinter mir quengelt das ausgepowerte Schulkind, das endlich daheim relaxen und einen Joghurt essen will. Toll: Per Chip öffne ich die Türe und verfrachte Sack und Pack in den Hausflur. Während ich früher schweißdurchtränkt versucht habe, das krabbelnde Kleinkind davor zu bewahren, Richtung Haustreppe zu krabbeln und den Abgang zu machen, und mir zugleich fast alle Einkäufe heruntergefallen sind, war das jetzt schon deutlich einfacher und bequemer. Das Schulkind ist ganz begeistert, weil das Schloss innen ganz spacig leuchtet, sobald es auf- und zugeschlossen wird und macht sich gleich daran, ein Raumschiff aus einer leeren Milchtüte zu basteln. Sehr schön, da scheint das smarte Schloss auch noch eine Inspirationsquelle für meine Kinder zu sein. Ein netter Nebeneffekt.

Kinderleichte App für das smarte Türschloss

Auch mein Mann bedient abends begeistert die App, als er nach Hause kommt und ist sehr froh, dass jetzt die Tür endlich immer richtig geschlossen ist! Und mein Fazit: Das Installieren ist kinderleicht, die App komfortabel. Ich bin happy! Und was die Sicherheit angeht, hier einfach nachlesen, was der Experte vom Schlüsseldienst dazu sagt.

per App Türschloss öffnen
@E.ON

Meine Tipps für das smarte Türschloss

  • Unbedingt vorher checken, ob man einen neuen Zylinder braucht und den vorher installieren!
  • Am besten dann gleich weitere Schlüssel für das neue Schloss nachmachen lassen - braucht man zwar mit dem smarten Türschloss dann nicht mehr, aber gibt einem trotzdem ein gutes Gefühl.
  • Direkt gleich bei der App weitere Personen einrichten, die eine Zugangsberichtigung erhalten sollen: also Ehepartner, Großeltern etc. Weitere Personen können aber jederzeit beliebig auch später noch ergänzt oder wieder ausgeschlossen werden.

Das könnte Sie auch interessieren