• Bitte geben Sie ihren Suchbegriff ein.
  • /content/eon-de-zwei/de/eonerleben/tools/suchergebnisse.html
  • true
  • 5
  • 20
  • &defType=dismax&indent=on&qf=title^2.0+description^1.0+body^0.5
  • true
  • false
  • Privat­kunden
  • Geschäfts­kunden
  • E.ON erleben
  • Frag E.ON

Smart Home: Mit Licht und Outdoorkamera mehr Schutz für die Urlaubszeit

Aus dem Briefkasten quillt ungeöffnete Post. Die Rollläden sind seit Tagen heruntergefahren. Und die Blumen im Vorgarten lassen ihre Köpfe hängen. Klare Anzeichen dafür, dass die Bewohner nicht zuhause sind. Doch wie lassen sich potenzielle Einbrecher und Diebe abschrecken, selbst wenn kein Nachbar oder Verwandter zur Stelle ist? Eine Kombination aus smarter Outdoorkamera und intelligenter Beleuchtung täuscht ein bewohntes Haus vor, selbst wenn Sie nicht zuhause sind.

Post im Briefkasten
Post im Briefkasten: Ein Indiz dafür, dass niemand zuhause ist @Pixabay
Nachbarn sollten im Urlaub nach dem Rechten sehen
Nachbarn sollten im Urlaub ab und an nach dem Rechten sehen @Pixabay

Kamera und Beleuchtung kombinieren

Die Koffer sind gepackt, endlich geht es in den lang ersehnten Urlaub. Egal ob mit dem Auto, Flugzeug oder Schiff: Einmal im Jahr entspannt fast jeder Deutsche fern ab der Heimat. Ob es nur ein paar hundert Kilometer entfernt an die Ostsee oder die Alpen geht, oder in ein exotisches Reiseland am anderen Ende der Welt, die eigene Wohnung steht zu dieser Zeit leer. Zum Glück sprechen die Zahlen für sich. In der Hauptreisezeit im Sommer registriert die Polizei die wenigsten Einbrüche. In der dunkleren Jahreszeit sind Langfinger deutlich häufiger aktiv. Dennoch gilt in beiden Fällen: Vor allem eine Wohnung, die unbewohnt wirkt, lädt potenzielle Einbrecher dazu ein, sich Zugriff zu verschaffen. Die beste Abwehr heißt also Abschreckung. Doch wie lässt sich vortäuschen, dass das Haus oder die Wohnung nicht für zwei Wochen leer steht?

Mit smarten Lichtern lassen sich von jedem Ort der Welt die eigenen Wohnzimmer-, Küchen- oder Flurleuchten steuern, an- und ausschalten und somit die Wohnung in den dunkleren Abend- und Nachstunden individuell bedienen. Doch jeden Abend am Strand oder beim Abendessen in einem schicken Restaurant das Smartphone zu zücken ist nicht nur unpraktisch, sondern kann auch den entspannten Urlaub zunichtemachen. Wesentlich einfacher und effizienter ist es daher, die intelligente Beleuchtung automatisch zu steuern und so zu programmieren, dass sie sich jeden Abend für ein paar Stunden selbst anschaltet. Doch auch das ist – sollte die Wohnung über mehrere Tage beobachtet werden – schnell zu durchschauen.

Sinnvoller ist es daher, wenn das Licht im Hau in genau dem Moment anspringt, in dem draußen Bewegungen registriert werden – sei es durch Nachbarn oder den Postboten, oder durch ungebetene Gäste, die durch den Vorgarten schleichen. Eine smarte Outdoorkamera erkennt solche Bewegungen und schaltet, dank cleverer Verknüpfung, die Lichter im Haus an. Sowohl die Außenkamera als auch die smarten Lichter sind leicht anzubringen und einzubauen und sorgen für mehr Sicherheit daheim.

Das Kombipaket aus smarter Lichtlösung und Outdoor-Kamera ist hier erhältlich.

Tipps, um Anwesenheit vorzutäuschen

Sinnvoll und hilfreich ist die Smart Home Produktkombination allemal. Mit diesen Tipps lässt sich die Sicherheit aber noch weiter erhöhen:

  • Unbedingt einen Nachbarn bitten, ab und an den Briefkasten zu entleeren. Vor allem, wenn regelmäßig Zeitungen und Magazine das Fach verstopfen. Alternativ lässt sich die Post während des Urlaubs einlagern und nach Ihrer Rückkehr zustellen.
  • Vor allem im Sommer sollten die Pflanzen an den Fensterbänken und im Vorgarten ausreichend bewässert werden. Wer sich Blumen hält und diese nicht regelmäßig gießt, macht sich verdächtig. Kann kein Nachbar einspringen, lassen sich Pflanzen über einen gewissen Zeitraum auch selbst bewässern, beispielsweise mit umgedrehten Plastikflaschen als Wasservorrat. Vor der Abreise noch einmal kräftig gießen hilft ebenfalls, nur ertränken sollten Sie die Pflanzen nicht.
  • Auch wenn die Wohnung Frischluft verträgt: Fenster und Türen sollten Sie während Ihrer Abwesenheit geschlossen halten. Gekippte Fenster lassen sich sehr schnell aushebeln.
  • Sind Sie Mieter und haben eine Fußmatte vor der Tür? Diese sollte Sie vor dem Urlaub lieber entfernen, da Reinigungsfirmen sie gern nach dem Putzen hochkant an die Tür lehnen. Liegt sie ein paar Tage dort, ist es ebenfalls ein sicheres Anzeichen dafür, dass niemand zuhause ist.  
vertrockneter Blumenstrauss
Sind die Blumen im Garten vertrocknet, steht das Haus wohl leer @Pixabay

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

  • /content/eon-de-zwei/de/shop/warenkorb.html
  • Zum Warenkorb
  • Sie zahlen monatlich
  • Sie zahlen einmalig
  • Ihr Warenkorb ist leer. Fügen Sie jetzt Produkte hinzu!
  • Zum Shop
  • /content/eon-de-zwei/de/pk/smarthome/produkte.html
  • Warenkorb
  • Warenkorb
  • MSIE [1-9][^0-9]
  • Ihr Browser wird nicht voll unterstützt.
  • Sie benutzen eine Version Ihres Browsers, die nicht vom Portal „Mein E.ON“ unterstützt wird. Daher ist ein Login leider nicht möglich.

    Um das Portal nutzen zu können, führen Sie bitte ein Browser-Update durch oder benutzen Sie einen anderen Browser.

     

  • Schließen