• Bitte geben Sie ihren Suchbegriff ein.
  • /de/eonerleben/tools/suchergebnisse.html
  • true
  • 5
  • 20
  • &defType=dismax&indent=on&qf=title^2.0+description^1.0+body^0.5
  • true
  • false
  • Privat­kunden
  • Geschäfts­kunden
  • E.ON erleben
  • Frag E.ON

Ökostrom – was steckt dahinter?

Ökostrom wird zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien gewonnen und ins öffentliche Stromnetz eingespeist. Das heißt: Aus Solar- oder Windenergie, Wasserkraft, Biomasse oder Erdwärme. Durch die Ökostrom-Umlage, auch EEG-Umlage, wird der Ausbau von Anlagen zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien finanziert. Das heißt: Wenn ein Ökostrom-Kunde die Waschmaschine anschaltet, muss nicht direkt grüner Strom fließen. Für die Menge an Ökostrom, die der Kunde jedoch verbraucht, sorgt der Energieversorger dafür, dass der entsprechende Strom zu 100 Prozent aus regenerativen Energiequellen in das allgemeine Stromnetz eingespeist wird. Entscheidet sich in Deutschland also jemand für grünen Strom, leistet er oder sie einen Beitrag für die Stromgewinnung durch regenerative Energien, verringert die CO2-Emissionen und trägt gleichzeitig zur Energiewende bei.

Ökostrom-Spitzenreiter Berlin und Hamburg

Erneuerbare Energien gehören schon heute für viele zum Alltag. Laut einer repräsentativen Civey-Umfrage im Auftrag von E.ON nutzen 30,1 Prozent der Deutschen zuhause Ökostrom.

Im Bundesland-Vergleich sind Berlin und Hamburg absolute Spitzenreiter in Sachen grüne Energie: In der Hauptstadt beziehen nach eigenen Angaben aktuell schon 43,2 Prozent der Einwohner Ökostrom, in der Alstermetropole Hamburg sind es 42 Prozent. Doch auch außerhalb der Großstädte sind erneuerbare Energien auf dem Vormarsch. Bei einem Blick auf die Landkreise und kreisfreien Städte hat Freiburg im Breisgau die Nase vorn. Von den rund 230.000 Einwohnern der badischen Stadt setzen 51,7 Prozent auf Strom aus erneuerbaren Quellen. Hier können Sie sich die Verteilung der Ökostromnutzer in Deutschland auf der interaktiven Karte des E.ON Energieatlas ansehen.

Was das Alter angeht, sind die 30- bis 39-Jährigen mit 39 Prozent die aktivsten Ökostromnutzer. Auch interessant: Unter den Deutschen, die sich für ein E-Auto interessieren, beziehen mit 42,1 Prozent überdurchschnittlich viele grüne Energie.

Ökostrom-Spitzenreiter Berlin
Berliner Spitzenreiter: 43,2 Prozent der Hauptstädter nutzen grünen Strom

Warum die Deutschen Ökostrom nutzen

Nach dem Grund für ihren Wechsel in einen Ökostrom-Tarif gefragt, ist sich die Mehrheit der Deutschen einig: 73,1 Prozent der Ökostrom-Nutzer wollen damit einen Beitrag zur Energiewende und zum Klimaschutz leisten. Angesichts des Erfolgs der Fridays for Future-Bewegung nicht ganz überraschend: Auch die absolute Mehrheit der 18- bis 29-Jährigen (83,6 Prozent) bezieht Ökostrom vor allem, um einen Beitrag zur Energiewende zu leisten. Insgesamt steigt die Nachfrage nach Strom aus erneuerbaren Energien aber auch in den anderen Altersgruppen weiter an. Allein bei E.ON hat sich der Anteil der Ökostromkunden in den letzten fünf Jahren vervierfacht – Tendenz weiter steigend. Was auch für ein wachsendes Umweltbewusstsein spricht: 63,8 Prozent der Deutschen, die bislang keinen Ökostrom nutzen, können sich vorstellen, in Zukunft auf grüne Energie umzustellen.

Was die Deutschen noch für die Umwelt tun

Neben der Umstellung auf Ökostrom engagieren sich die Deutschen aber auch anderweitig für die Umwelt. So gaben 51 Prozent der Deutschen bei einer repräsentativen E.ON-Umfrage zum Klimaschutz an, dass sie selbst aktiv im Haushalt Strom sparen, um die Umwelt zu schützen, indem sie Geräte und Licht ausschalten. Fast genauso viele, nämlich 48 Prozent wären außerdem bereit, Plastikmüll zu vermeiden, weniger zu heizen (45 Prozent) und weniger Auto zu fahren (45 Prozent). Immerhin ein Drittel der Deutschen nutzt keine Plastikverpackungen und verwendet hauptsächlich Öko-Produkte bei Lebensmitteln und Kleidung. Und schon jeder Zehnte hat bereits eine Photovoltaik-Anlage installiert, um selbst Strom zu erzeugen.


Wie sieht es in Ihrer Region aus?

Mehr im E.ON Energieatlas

Daten und Fakten zu Deutschlands Energiewelt finden Sie im E.ON Energieatlas.

E.ON Energieatlas

Bis zu 120€ jährlich1
  100% Ökostrom
1 Das Angebot gilt nur für Privatkunden. Alle Energieverträge außer: Rahmenverträge, Grund- und Ersatzversorgung, Produkte, die bis 30.09.2020 unter der Marke innogy verkauft wurden, sowie die Produktlinien Pur, Clever, Kombi, Premium, SolarCloud, HanseDuo, BerlinStrom, Stabil, Smart, Eifel Strom sowie die Produkte Lifestrom flex, Lidl-Strom flex und Heizstromverträge. Die aktuelle Übersicht über die ausgenommenen Energieverträge sowie die Teilnahmebedingungen finden Sie unter www.eon.de/agb-eonplus.
Sie erhalten den Rabatt, wenn bei zwei kombinierten Verträgen der monatliche Abschlag insgesamt mindestens 120 € beträgt. Des Weiteren wird der dauerhafte Rabatt erst nach Ende der Erstvertragslaufzeit gezahlt, falls Sie einen Neukundenbonus einschließlich Sachprämie über 50 € bekommen haben. Gilt nicht für bereits bestehende Ökostromverträge.

100 % Ökostrom ohne Aufpreis gilt nicht für bereits bestehende Ökostromverträge.
  • /de/shop/warenkorb_e-mobility.html
  • Zum Warenkorb
  • Sie zahlen monatlich
  • Sie zahlen einmalig
  • Ihr Warenkorb ist leer. Fügen Sie jetzt Produkte hinzu!
  • Zum E-Mobility Shop
  • /de/pk/e-mobility/wallbox-kaufen.html
  • Warenkorb
  • Warenkorb