• Bitte geben Sie ihren Suchbegriff ein.
  • /de/eonerleben/tools/suchergebnisse.html
  • true
  • 5
  • 20
  • &defType=dismax&indent=on&qf=title^2.0+description^1.0+body^0.5
  • true
  • false
  • Privat­kunden
  • Geschäfts­kunden
  • E.ON erleben
  • Frag E.ON

Gartenbeleuchtung für ein besonderes Ambiente

Tipps für Ihr Zuhause

Gartenbeleuchtung mit Lichterkette Quelle: Unsplash
Quelle: Unsplash

Mit der Gartenbeleuchtung optische Akzente setzen: Zum einen sorgt sie für ein angenehmes Ambiente an lauen Sommerabenden, zum anderen hält sie ungebetene Gäste fern. So setzen Sie Beleuchtung im Garten optimal ein.

Gartenbeleuchtung für die Sommerparty

Mit den passenden Lichteffekten können Sie bei Ihrer Feier gezielt für eine partytaugliche Atmosphäre sorgen. Vor allem farbige Scheinwerfer und Lichtkugeln schaffen eine Stimmung, die Ihre Gäste auch nach Einbruch der Dunkelheit dazu einlädt, gerne in Ihrem Garten zu verweilen. Mit einer einfachen Party-Lichterkette, die sich schnell über Geländer, Bäume oder auch Sträucher legen lässt, schaffen Sie schnell eine angenehme Atmosphäre auf Ihrer Gartenparty. Edle Gläser oder dekorative Teller mit großen Kerzen geben der Gartenbeleuchtung noch den optischen Feinschliff. Eine gut platzierte Gartenbeleuchtung erfüllt im Übrigen auch im Winter ihren Zweck: So fällt der Blick aus dem Haus statt ins Dunkel auf den illuminierten Garten – ein Gemütsaufheller auch in der trüben Jahreszeit.

Schafft eine angenehme Atmosphäre: Die passende Beleuchtung setzt jeden Garten ins rechte Licht. Quelle: Unsplash
Schafft eine angenehme Atmosphäre: Die passende Beleuchtung setzt jeden Garten ins rechte Licht. Quelle: Unsplash

Tolle Gartenbeleuchtung dank LED

Lichtemittierende Dioden – besser bekannt als LED – haben die Gartenbeleuchtung in den letzten Jahren revolutioniert, denn sie verbrauchen nur einen Bruchteil des Stroms herkömmlicher Glühlampen. Gleichzeitig können sie gut mit Niedrigvolt-Systemen betrieben werden – diese kann auch ein Laie ganz problemlos und ohne Gefahren installieren. Die kleinen Dioden lassen sich vielfältig einsetzen, da sie ideal in kleine Leuchten, Ketten und Bänder passen. Besonders praktisch sind dabei die Leuchtmittel, die sich mit aufladbaren Akkus oder kleinen Solarpanelen betreiben lassen. Damit vermeiden Sie lästigen Kabelsalat im Garten und minimieren damit gleichzeitig die Stolpergefahr. LEDs haben zudem eine sehr hohe Lebensdauer: Hochwertige Produkte bekannter Hersteller leuchten mehrere 10.000 Stunden. So müssen Sie sich auf ihrer Party keine Gedanken machen, dass die Lichterkette plötzlich ausgeht. LEDs gibt es mittlerweile nicht nur in der altbekannten kalten, bläulich-weißen Farbe, sondern auch in gemütlichen Nuancen – dazu gehören auch Farbtöne wie Blau und Rot. Diese sollten Sie jedoch nur sehr vorsichtig einsetzen, sonst laufen Sie Gefahr, ihren Garten unnötig kitschig wirken zu lassen.

Genauso farbenfroh wie die Getränke sollte auch die passende Beleuchtung sein. Quelle: Unsplash
Genauso farbenfroh wie die Getränke sollte auch die passende Beleuchtung sein. Quelle: Unsplash

Partybeleuchtung im Garten richtig einsetzen

Bei der Partybeleuchtung sollten Leuchten wie Scheinwerfer und Lichtkugeln eher zurückhaltend verwendet werden – sie heben so nur einzelne Besonderheiten hervor. Hier ist Licht in warm-weiß oder mit farbigen Akzenten besonders geeignet, denn es sorgt für ein partytaugliches Ambiente. Leuchten Sie das Grundstück nicht komplett aus, sondern setzen Sie idealerweise auf ein Spiel aus Licht und Schatten. Mit speziellen Garten-Scheinwerfern und Lichtkugeln wird Ihre Grünanlage ansprechend erhellt – ohne zu blenden oder die Tier- und Pflanzenwelt zu stören. Platzieren Sie Ihre Gartenbeleuchtung so, dass diese ihren Lichtkegel zum Beispiel auf einen schönen Baum, einen Quellstein oder eine Skulptur am Teich wirft. Bei Bodenstrahlern besteht eine höhere Gefahr, dass Ihre Gäste geblendet werden – stellen Sie diese daher besser nicht in der Nähe von Sitzplätzen oder Wegen auf. Generell gilt: Weniger ist mehr. Beschränken Sie sich auf strategisch wichtige Punkte, anstatt Ihren Garten in eine Flutlichtanlage zu verwandeln. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern treibt auch die Stromrechnung in die Höhe.

Doch was bringt die schönste Gartenbeleuchtung, wenn sich die Gäste Ihrer Feier aufgrund eines plötzlichen Regenschauers alle ins Trockene retten müssen? Mit der Philips Hue Go haben Sie eine tragbare Leuchte, die ihre Farben wechseln kann – und damit den perfekten Begleiter für alle Fälle. Sowohl im Freien als auch im hauseigenen Partykeller kreiert die kleine Lampe ein stimmungsvolles Ambiente. Das handliche Gerät benötigt keinen Stromanschluss und muss nicht aufwändig vom Fachmann installiert werden. So lässt die Lampe sich problemlos überall einsetzen. Das heißt: Bei schlechtem Wetter nehmen Sie Ihre Partybeleuchtung ganz einfach mit ins Haus.

Draußen feiern ist am schönsten. Wenn es doch regnen sollte, ist mobiles Licht eine passende Alternative. Quelle: Unsplash
Draußen feiern ist am schönsten. Wenn es doch regnen sollte, ist mobiles Licht eine passende Alternative. Quelle: Unsplash

Wohlfühlambiente im eigenen Garten

Für eine ansprechende Beleuchtung sind Farbtemperatur und Helligkeit des Lichtes wichtige Faktoren. Ideal ist ein sanftes, warmes Licht, das nicht zu hell leuchtet. Je nach Wetterlage und Stimmung bietet es sich jedoch an, die Einstellungen der Beleuchtung anzupassen. Wenn Sie abends noch bei einem Glas Rotwein zusammensitzen möchten, ist das gedimmte Licht optimal. Für eine späte Runde Federball im Garten eignet sich stattdessen ein eher helles, kühles Licht. Mit einem Philips Hue Outdoor Set können Sie die Beleuchtung genauso einstellen, wie Sie es gerade brauchen. Die Farbtemperatur und Helligkeit der Leuchte lässt sich mit der zugehörigen App ganz einfach nach Lust und Laune anpassen.

Funktionale Beleuchtung zum Schutz vor Einbrechern

Gartenbeleuchtung bietet, neben der dekorativen Komponente, einen hervorragenden Schutz vor Einbrechern. Leuchten mit Bewegungsmelder dienen nicht nur der Energieersparnis und komfortablen Automatisierung des Lichts rund ums Haus, sie können auch abschreckend wirken: Experten haben ermittelt, dass Einbrecher – psychologisch betrachtet – die Konfrontation scheuen. Durch den Bewegungsmelder fühlen sie sich auf frischer Tat ertappt und suchen häufig wieder das Weite. Um Ihr Grundstück bestmöglich zu sichern, sollten Sie die Leuchten vor allem in der Nähe der Eingänge platzieren. Das Einschalten der Gartenbeleuchtung sorgt nicht nur dafür, dass Sie selbst bemerken, wenn sich jemand ihrem Grundstück nähert, auch Ihre Nachbarn werden aufmerksam: Ein Blick aus dem Fenster genügt um festzustellen, ob es sich um Sie oder einen Einbrecher handelt, der sich gerade an Ihrer Haustür zu schaffen macht. Wollen Sie ganz sicher gehen, so können Sie ihr Heim auch mit einer Smarthome-Lösung per Kamera und App absichern – mit unserem Sicherheits-Paket für Ihr Zuhause schützen Sie ihr Heim zusätzlich gegen Gefahren von außen. 

Tipps zur Installation von Gartenbeleuchtung

Auch in den warmen Sommermonaten kommt es immer wieder zu Regenschauern, daher ist Vorsicht geboten. Achten Sie unbedingt darauf, wasserdichte Geräte zu installieren, die auch nach einem kräftigen Sommerregen noch Freude machen. Verwenden Sie daher im Außenbereich generell nur Leuchten mit ausreichender Schutzklasse (IP). Die Schutzklasse IP gibt die Dichte gegenüber Fremdkörpern und Wasser an. Für eine Wandleuchte ist mindestens IP 44 erforderlich, während im Boden eingelassene Leuchten oder unter Wasser angebrachte Lichter, beispielsweise im Teich, mindestens IP 67 und IP 68 aufweisen müssen. Dies gilt auch für Kabel, Trafos und andere elektrische Bauteile.

Generell sollten Sie beachten, dass Arbeiten mit über 230 Volt ohnehin nur vom Fachmann durchgeführt werden dürfen. Daher ist es bei größeren Gärten sinnvoll, feste Steckdosen installieren zu lassen. So kann auch ein Laie später seine Gartenbeleuchtung mit Niedrigvolt-Systemen selbst gestalten. Die dünneren Kabel ihrer Leuchten können Sie dann unter einer Schicht Mulch oder unter Sträuchern verstecken. Merken Sie sich aber unbedingt, wo Sie ihre Kabel verlegt haben, damit Sie diese bei späteren Gartenarbeiten nicht aus Versehen durchtrennen. Am komfortabelsten ist jedoch die Einbindung über ein Smart-Home System – so kann die Gartenbeleuchtung mobil über das Smartphone kontrolliert und gesteuert werden.

Mehr zum E.ON Smart Home Angebot.

Das könnte Sie auch interessieren

  • /de/shop/warenkorb.html
  • Zum Warenkorb
  • Sie zahlen monatlich
  • Sie zahlen einmalig
  • Ihr Warenkorb ist leer. Fügen Sie jetzt Produkte hinzu!
  • Zum Shop
  • /de/pk/smarthome/produkte.html
  • Warenkorb
  • Warenkorb
  • MSIE [1-9][^0-9]
  • Ihr Browser wird nicht voll unterstützt.
  • Sie benutzen eine Version Ihres Browsers, die nicht vom Portal „Mein E.ON“ unterstützt wird. Daher ist ein Login leider nicht möglich.

    Um das Portal nutzen zu können, führen Sie bitte ein Browser-Update durch oder benutzen Sie einen anderen Browser.

     

  • Schließen