• Bitte geben Sie ihren Suchbegriff ein.
  • /de/eonerleben/tools/suchergebnisse.html
  • true
  • 5
  • 20
  • &defType=dismax&indent=on&qf=title^2.0+description^1.0+body^0.5
  • true
  • false
  • Privat­kunden
  • Geschäfts­kunden
  • E.ON erleben
  • Frag E.ON

Energiesparen im Ein-Personen-Haushalt

Mann mit Handy

Ein-Personen-Haushalte sind mit 40 Prozent die häufigste Haushaltsgröße in Deutschland. Und dabei ist das Leben als Single im Pro-Kopf-Vergleich deutlich teurer als in einer Wohngemeinschaft, egal ob mit Partner, Familie oder anderen Mitbewohnern. Der Grund dafür: Die Fixkosten, die meist in Form von Grundgebühren für diverse Anschlüsse etc. anfallen, müssen von nur einer Person abgedeckt werden. Hinzu kommt, dass ein Single-Haushalt in vielen Bereichen genauso viel Energie benötigt, wie im Mehrpersonenhaushalt. So verbraucht ein Herd ebenso viel Strom egal ob er ein Ei oder vier Eier gleichzeitig kocht. Auch der Kühlschrank ist ein Dauerläufer – egal ob im Singlehaushalt oder in der Wohngemeinschaft.

Wer alleine lebt kann aber trotzdem mit ein paar einfachen Tipps zum Strom sparen.

Die vier besten Stromspar-Tipps für Singlehaushalte

1. Mikrowelle statt Herd und Backofen

Wenn Sie für mehrere Personen oder eine ganze Familie kochen, sollten Sie wie üblich auf Herd und Backofen zurückgreifen. Bereiten Sie allerdings eine Mahlzeit nur für sich selber zu, ist die Mikrowelle aus Sicht der Energieeffizienz die bessere Wahl. Die Zubereitung einer Einzelportion Kartoffeln spart mit der Mikrowelle im Vergleich zum Herd rund 30 Prozent Strom. Machen Sie sich einen überbackenen Toast, sind es gegenüber dem E-Herd sogar 90 Prozent Strom. Sollte das Display Ihrer Mikrowelle auch in Ruhezeiten leuchten, ziehen Sie einfach den Stecker – hier verschwenden Sie sonst bares Geld für den überflüssigen Stand-by-Modus.

2. Weg mit dem Fernseher

Was sich erstmal nach einer absurden Idee anhört, ist gar nicht so ungewöhnlich. Heutzutage haben TV, PC, Laptop und Smartphone häufig die gleichen Funktionen. Fernsehen ist mittlerweile auch mit dem Smartphone möglich, weshalb Sie auf Informationsgehalt und Entertainment nicht verzichten müssen. Vermutlich nutzen sie die Funktion bewusst oder unbewusst sowieso schon, denn laut Web-TV-Monitor 2017 werden mehr als die Hälfte der Onlinevideos per Smartphone oder Tablet aufgerufen. Sie können also deutlich Kosten sparen, wenn Sie sich vom alten Fernseher trennen, anstatt ihn als Zweitgerät zu nutzen. Denn Streaming per Tablet und Co. verbraucht über die Hälfte weniger Energie als die Nutzung eines Fernsehgeräts.

3. Kleiner, moderner Kühlschrank statt Altgerät

Ein großer Stromfresser ist in Single- wie Mehrpersonenhaushalten der Kühlschrank. Eine Einzelperson benötigt nicht so viele gekühlte Lebensmittel wie eine Großfamilie. Daher reicht meist ein kleineres Gerät, das weniger Strom benötigt, in der Regel aus. Ebenfalls ein sehr wichtiger Punkt ist hier allerdings das Alter des Geräts. Ist der Kühlschrank älter als zehn Jahre lohnt sich der Kauf eines neuen mit Energieeffizienzklasse A+++ auf jeden Fall.

4. Weniger Platz zum Wohnen

Wer alleine eine große Wohnung oder ein großes Haus bewohnt, muss auch mehr heizen als jemand, der in einer 28 Quadratmeterwohnung haust. Besonders die Heizkosten schlagen deshalb zu Buche. Sollte diese Wohnsituation auf Sie zutreffen, dann keine Sorge: Auch hier gibt es Möglichkeiten zum Stromsparen. Sie haben beispielsweise ein Homeoffice, in dem Sie allerdings nur stundenweise oder an bestimmten Tagen arbeiten? Dann schalten Sie Ihre Heizung nur dann an, wenn Sie sicher wissen, dass Sie auch wirklich nutzen werden. Das gleiche gilt fürs Schlafzimmer. Tagsüber einfach die Heizung herunterfahren werden – eine Schlaftemperatur von ca. 18 Grad Celsius genügt. Smarte Heizungsthermostate helfen zusätzlich, einfach und bequem Kosten zu sparen.

Bis zu 120€ jährlich1
  100% Ökostrom

Das könnte Sie auch interessieren

1 Das Angebot gilt nur für Privatkunden. Ausgenommen sind: Rahmenverträge, Grund- und Ersatzversorgung, die E.ON Produktlinien Pur, Smart, Regional, Kombi, HanseDuo, BerlinStrom sowie die Produkte Lifestrom flex, Lidl-Strom flex, Solar Cloud Basis, BasisStrom Öko, CleverStrom Öko, PremiumStrom Öko, BasisErdgas Öko, CleverErdgas Öko, PremiumErdgas Öko und Heizstromverträge. Die aktuelle Übersicht über die ausgenommenen Energieverträge sowie die Teilnahmebedingungen finden Sie unter www.eon.de/agb-eonplus. Sie erhalten den Rabatt, wenn bei zwei kombinierten Verträgen der monatliche Abschlag insgesamt mindestens 120 € beträgt. Des Weiteren wird der dauerhafte Rabatt erst nach Ende der Erstvertragslaufzeit gezahlt, falls Sie einen Neukundenbonus einschließlich Sachprämie über 50 € bekommen haben. Der Rabatt von 60 € pro Vertrag ergibt sich immer im Vergleich zu nicht gebündelten Tarifen von E.ON, z.B. dem E.ON KlassikStrom in PLZ 67655 Kaiserslautern (Arbeitspreis 27,88 ct/kWh, Grundpreis 138,43 €/Jahr, Jahreskosten bei 4.000 kWh: 1.253,70 €, Bruttopreise inkl. 16% Umsatzsteuer), Stand 15.04.2020. In anderen PLZ-Gebieten können die Preise abweichen. 100 % Ökostrom ohne Aufpreis gilt nicht für bereits bestehende Ökostromverträge.
  • /de/shop/warenkorb.html
  • Zum Warenkorb
  • Sie zahlen monatlich
  • Sie zahlen einmalig
  • Ihr Warenkorb ist leer. Fügen Sie jetzt Produkte hinzu!
  • Zum Shop
  • /de/pk/smarthome/produkte.html
  • Warenkorb
  • Warenkorb
  • MSIE [1-9][^0-9]
  • Ihr Browser wird nicht voll unterstützt.
  • Sie benutzen eine Version Ihres Browsers, die nicht vom Portal „Mein E.ON“ unterstützt wird. Daher ist ein Login leider nicht möglich.

    Um das Portal nutzen zu können, führen Sie bitte ein Browser-Update durch oder benutzen Sie einen anderen Browser.

     

  • Schließen